Restaurants

Oft reichen schon kleine Veränderungen der Essgewohnheiten, um einen grossen Effekt zu erzielen. Wer kann Tipps geben?

Moderatoren: twaldorf, sweetums

Antworten
botticelli
Diät-Anfänger(in)
Diät-Anfänger(in)
Beiträge: 3
Registriert: 28.09.2008, 17:23

Restaurants

Beitrag von botticelli » 04.10.2008, 17:08

Hi,
ich muss relativ regelmaessig beruflich essen gehen. Meist ist es ein Edelitaliener, oder franzoesisch, fusion etc. Nun weiss man ja, in Restaurants wird gern mit viel Fett gekocht, am liebsten ein dickes Stueck Butter an alles (Geschmackstraeger eben).

Eine Moeglichkeit ist natuerlich, eine studenenlange Sonderbestellung auszugeben und nach tausenderlei Zutaten zu fragen. So wie Sally in "Harry and Sally" es ueblicherweise tut: "Salatsosse bitte in Extraschaelchen, Gemuese in 1/4 TL Olivenoel statt Butter geschwenkt bitte" usw. Ich muss gestehen, ich mag nicht 20 min fuer meine Bestellung brauchen und mich gabnz nebenbei zum Gespoett fuer die ganze Runde und zum Hassgegner des Kellners machen.

Hat jemand Tipps fuer halbwegs sichere Bestellungen? Ich meine ausser Salat, aber bitte nur mit Zitrone angemacht...

Benutzeravatar
Fatima
Kalorien-Meister(in)
Kalorien-Meister(in)
Beiträge: 758
Registriert: 14.06.2004, 21:15
Wohnort: Bayern

Beitrag von Fatima » 04.10.2008, 20:43

Hallo Botticelli,

ich weiß nicht, wie es dir da geht, aber ich bin in Restaurants eh viel schneller satt als zu Hause - weil man sich beim essen viel mehr unterhält und damit langsamer isst.

Man muss ja auch nicht immer alles aufessen, was auf dem Teller ist.

Ansonsten bestelle ich am liebsten Salat mit Putenstreifen (gibts mittlerweile eigentlich überall) - zur Vorspeise evtl. eine Minestrone
und mit Pasta All'arrabiata liegt man auch nicht verkehrt und Finger lieber weg von 'alla Panna' - das ist meistens furchtbar lecker -aber eben mit Sahnesoße.

Und sonst: ist ein Steak mit Salat eine feine Sache, die nicht zu sehr anschlägt.
Oder Fisch - wie wär's mit Fisch?
LG
Fatima
Ich will so bleiben wie ich bin!

Benutzeravatar
Klopfer
KIL-O-METER Guru
KIL-O-METER Guru
Beiträge: 4920
Registriert: 01.07.2004, 13:33

Beitrag von Klopfer » 05.10.2008, 15:10

Hallo botticelli,

ich plädiere auch für Fleisch "natur", d. h. unpaniert, möglichst gegrillt. Das übliche Stück Kräuterbutter gleich vom Fleisch fischen und weeeeiiit weglegen (und nicht aufessen). Ofenkartoffeln sind auch noch eine gute Wahl, solange die Creme nicht allzu fett ist. Und viel gedünstetes Gemüse. Naja, und beim Dessert auch besser Vorsicht walten lassen. Oftmals reicht schon ein Cappu als Nachtisch.

LG Elke
No pain, no gain, shut up and train!
Jeder der läuft überholt ja schon mal jeden der auf der Couch sitzt.
Bild

Bild


Bild

1. Halbjahr 2018: 312,94 km gelaufen
2. Halbjahr 2018: bisher 30 km dokumentiert, ab 1.10. wieder am Start
[url=https://www.TickerFactory.com/weight-loss/wlMiK6R/]
Bild

botticelli
Diät-Anfänger(in)
Diät-Anfänger(in)
Beiträge: 3
Registriert: 28.09.2008, 17:23

Beitrag von botticelli » 02.11.2008, 16:13

nach nun einigen Tests und ein paar Parties das vorlaeufige Ergebnis. Soo, schlimm wie erwartet ist es nicht. :? Man kann auch mal oeffentlich nicht selbstgekochtes essen und den einen oder anderen Wein trinken (ohne es zu uebertreiben), ohne am Ende der Woche vor Schreck ohnmaechtig von der Waage zu kullern.

Zwar werde ich regelmaessig bei dem guten Edelitaliener ein bisschen schwach - :roll: die kochen aber auch einfach richtig gut - mit dem gewissen Pfiff. (schwaerm ) - ich sage nur mariniertes gegrilltes Thunfischsteak mit Fenchelgemuese und Artischockenpolenta, hmmm. :oops:
Aber ein bisschen pass ich beim Bestellen dann doch auf, und wenn ich dann noch am Tag selbst und am Folgetag ein bisschen anderswo spare und ziemlich aufpasse - schlaegt es gar nicht soooo schlimm an.

Allerdings bin ich schon froh, dass ich aktuell nur alle 10 Tage etwa gehen "muss". Ist schon ganz schon aufwendig die Planerei...

botticelli

Antworten