Claudias Abnehm-Diary

Hier kann jeder ein persönliches Diät-Tagebuch führen. Kommentare anderer Benutzer sind willkommen.

Moderatoren: twaldorf, sweetums

Antworten
Claudia
Fettverbrenner(in)
Fettverbrenner(in)
Beiträge: 194
Registriert: 22.07.2016, 16:26

Claudias Abnehm-Diary

Beitrag von Claudia » 12.09.2016, 11:24

So, jetzt starte ich hier auch mal ein Tagebuch - auch wenn ich sicher nicht jeden Tag etwas schreiben werde.

Mein aktuelles Gewicht: 78,6 Kilo bei 165 cm.

Verlauf: Im Mai 2015 war das Maximum von 86 Kilo erreicht.

Das Buch "Fettlogik überwinden" hat mich schwer motiviert, endlich abnehmen zu wollen - bis dahin hab ich mir eingeredet, so ein gewisses Übergewicht sei doch gar nicht so schlimm. Dass ich BMI-technisch schon als "adipös" galt, hat mich nicht irritiert...

Also mit gemäßigtem LowCarb (keine Nudeln, Pizza, nur Knäckebrot...) und Kalorien zählen bis Mitte November auf 78 Kilo abgenommen. Eigentlich ein guter Erfolg...

Aber dadurch hab ich mich so "erfolgreich" gefühlt, dass ich das mit dem Abnehmen fürs Erste aufgegeben hatte. Es war Spätherbst und ich hatte großen Appetit auf schwere, herzhafte Sachen... und so kam es wie es kommen musste: ich hab FAST alles wieder zugenommen und landete im Mai dieses Jahres bei satten 84,5 Kilo!

Also ein Neustart, wieder in etwa wie gehabt, nun mit ziemlich konsequentem Kalorien-Aufschreiben, Tabelle, Kurven etc.

Und mein Ziel hab ich von 75 auf 66 gesenkt - das ist die Oberkante des "Normalgewichts" für meine Größe. Ich will endlich mal erleben, wie es ist, deutlich leichter zu sein!

Ein extra Kapitel ist bei mir der Sport - aber dazu in einem anderen Eintrag.

Benutzeravatar
Klopfer
KIL-O-METER Guru
KIL-O-METER Guru
Beiträge: 4927
Registriert: 01.07.2004, 13:33

Beitrag von Klopfer » 15.09.2016, 21:57

xxx
Zuletzt geändert von Klopfer am 10.03.2018, 17:42, insgesamt 1-mal geändert.
No pain, no gain, shut up and train!
Jeder, der läuft, überholt ja schon mal jeden, der auf der Couch sitzt.

Bild

2018: 363 km gejoggt
2019 bis 22.04. bisher 43,53 km gejoggt. Jetzt ist erstmal nur N. Walken angesagt.



Bild

Claudia
Fettverbrenner(in)
Fettverbrenner(in)
Beiträge: 194
Registriert: 22.07.2016, 16:26

78,2

Beitrag von Claudia » 16.09.2016, 08:32

Heute endlich wieder gewichtstechnisch auf der Trendlinie angekommen, die Nachwirkungen des Urlaubs sind weitgehend runter.


Bild


Besonders der Wochendurchschnitt ist ein hilfreiches Datum, da er einen kurzen Zeitraum zusammen fasst und dazu motiviert, "Sünden" im Zeitraum von 7 Tagen auszugleichen.
Zuletzt geändert von Claudia am 16.09.2016, 09:27, insgesamt 1-mal geändert.

fleißigesLieschen
KIL-O-METER Guru
KIL-O-METER Guru
Beiträge: 2207
Registriert: 21.06.2007, 16:05

Beitrag von fleißigesLieschen » 16.09.2016, 09:05

Na holla Claudia,

das sieht ja gigantisch aus. :shock: Du bist vom Fach, das sieht man.
Aber schön, vor allen Dingen, dass du dein Urlaubsplus schon ausgemerzt hast. Ich arbeite noch dran, bis morgen.
Einen Teil, die Wanderung durch's Schlick habe ich schon gelesen, sicher später noch mehr.

Also denn, mach weiter so. Gruss Angi

Claudia
Fettverbrenner(in)
Fettverbrenner(in)
Beiträge: 194
Registriert: 22.07.2016, 16:26

Beitrag von Claudia » 16.09.2016, 09:30

"Vom Fach" bin ich definitiv nicht, die Tabelle hat mir ein Freund (Ingenieur) angelegt (seine ist viel viel komplexer! Das tu ich mir nicht an...). Ich führe sie nur weiter und freue mich über die klare Darstellung! Man gewinnt so viel leichter Vertrauen in den Fortschritt, auch wenns mal hakt...

Benutzeravatar
Klopfer
KIL-O-METER Guru
KIL-O-METER Guru
Beiträge: 4927
Registriert: 01.07.2004, 13:33

Beitrag von Klopfer » 16.09.2016, 10:23

xxx
Zuletzt geändert von Klopfer am 10.03.2018, 17:42, insgesamt 1-mal geändert.
No pain, no gain, shut up and train!
Jeder, der läuft, überholt ja schon mal jeden, der auf der Couch sitzt.

Bild

2018: 363 km gejoggt
2019 bis 22.04. bisher 43,53 km gejoggt. Jetzt ist erstmal nur N. Walken angesagt.



Bild

Claudia
Fettverbrenner(in)
Fettverbrenner(in)
Beiträge: 194
Registriert: 22.07.2016, 16:26

Bilder einbinden

Beitrag von Claudia » 16.09.2016, 11:07

Ich hab das Bild in ein Unterverzeichnis meines eigenen Blogs hochgeladen und dann per BBCode, der hier auch erläutert ist, eingebunden:

http://www.kil-o-meter.de/forum/faq.php?mode=bbcode#9

Das geht dann so:

Code: Alles auswählen

[img]http://www.claudia-klinger.de/bilder/kurve1.jpg[/img]
dass das Bild hier jetzt nicht wieder angezeigt wird, liegt daran, dass ich die Zeile mit

Code: Alles auswählen

[code][/code]
umgeben habe.

Wer keine eigene Webseite hat, kann einen Upload-Dienst in Anspruch nehmen, sehr bequem macht das z.B.

http://picr.de/

Achtung, ich habs nicht ausprobiert!

Benutzeravatar
Klopfer
KIL-O-METER Guru
KIL-O-METER Guru
Beiträge: 4927
Registriert: 01.07.2004, 13:33

Beitrag von Klopfer » 16.09.2016, 18:37

xxx
Zuletzt geändert von Klopfer am 10.03.2018, 17:42, insgesamt 1-mal geändert.
No pain, no gain, shut up and train!
Jeder, der läuft, überholt ja schon mal jeden, der auf der Couch sitzt.

Bild

2018: 363 km gejoggt
2019 bis 22.04. bisher 43,53 km gejoggt. Jetzt ist erstmal nur N. Walken angesagt.



Bild

Claudia
Fettverbrenner(in)
Fettverbrenner(in)
Beiträge: 194
Registriert: 22.07.2016, 16:26

Beitrag von Claudia » 17.09.2016, 10:29

So, heute morgen zeigt die Waage 77,7 Kilo - endlich mal wieder ein signifikanter Fortschritt!

Vermutlich liegt es aber auch daran, dass ich gestern Sushi gegessen habe: Reis entwässert ja sehr gut, also kann das auch nur Wasser gewesen sein.

Na, mal sehen was morgen ist!

Benutzeravatar
Klopfer
KIL-O-METER Guru
KIL-O-METER Guru
Beiträge: 4927
Registriert: 01.07.2004, 13:33

Beitrag von Klopfer » 17.09.2016, 13:11

xxx
Zuletzt geändert von Klopfer am 10.03.2018, 17:43, insgesamt 1-mal geändert.
No pain, no gain, shut up and train!
Jeder, der läuft, überholt ja schon mal jeden, der auf der Couch sitzt.

Bild

2018: 363 km gejoggt
2019 bis 22.04. bisher 43,53 km gejoggt. Jetzt ist erstmal nur N. Walken angesagt.



Bild

Claudia
Fettverbrenner(in)
Fettverbrenner(in)
Beiträge: 194
Registriert: 22.07.2016, 16:26

Beitrag von Claudia » 17.09.2016, 19:55

Mit "Bedarf" und "Halten" hat dieses Kurvenblatt nichts zu tun. Es geht nur um gelebte Fakten!

Hier nochmal die Tabelle, damit man für die Erklärung nicht scrollen muss:

Bild


Die Skala rechts (vertikal) ist einfach eine Kalorienskala, die von 500 bis 2500 kcal reicht - in der richtigen Annahme, dass ich nicht unter 500 und nicht über 2500 kcal esse.

Die Skala links ist eine Gewichtsskala, die von meinem Startgewicht (fast 85) bis hinunter zu 60 Kilo reicht.

Unten, horizontal, ist der Zeitverlauf von links nach rechts.

****

Die Einträge:

1.) Tagesgewicht

Täglich trage ich mein Gewicht (auf einem anderen Tabellenblatt) ein.
Das ergibt auf der Kurve einen Punkt auf der ROTEN LINIE: das Tagesgewicht (Die Höhe des jeweiligen Tages-Punktes richtet sich nach der Gewichtsskala links). Entlang an meiner Gewichtsveränderung geht die rote Linie - bestehend aus allen Tagespunkten - im Lauf der Zeit runter, aber nicht gleichmäßig, da ich ja nicht immer gleich viel abnehme - und auch mal wieder zu.

Die gestrichelte Linie ist die "Trendlinie", die gerade nach rechts abfällt.

2.) Tagessumme verzehrte Kalorien

Sodann trage ich auf dem anderen Tabellen-Blatt meine real verzehrten Tageskalorien ein, bzw. lasse sie zusammen addieren aus den gegessenen Lebensmitteln, die ich mitsamt dem jeweiligen Kalorien-Gehalt eintrage.

Auf dem Kurvenblatt erscheint für diese Tages-Kaloriensumme ein Punkt an diesem Datum und in der HÖHE beim entsprechenden Punkt auf der rechten Skala (Kalorienskala).
Das sind die Punkte auf der BLAUEN LINIE. Die Kurve springt wild auf und ab, da ich jeden Tag unterschiedlich viele Kalorien verzehre.
- zweimal sogar über 2500, das Minimum lag bei knapp über 500.

3. Für den Überblich: Durchschnitt und Wochendurchschnitt

Damit ich einen Überblick habe, gibt es die Durchschnittslinie: blau gestrichelt, derzeit zwischen 1300 und 1400 kcal pro Tag. Diese Linie verläuft logischerweise immer gerade horizontal, da es ja der Durchschnitt aller Tagesdaten ist. Würde ich jetzt einige Tage 2000 kcal/Tag essen würde sie etwas nach oben rutschen.

Je mehr Tagesdaten aber zusammen kommen, desto später wirken sich Veränderungen im Essverhalten auf die Durchschnittslinie aus.

Deshalb gibts auch noch den Wochendurchschnitt, die orangene Linie mit den Plateaus über jeweils 7 Tage. Da wirkt sich anderes Essverhalten sehr viel schneller und sichtbarer aus, was du an den Sprüngen gut sehen kannst. Gibt mir also besseres Feedback und ich weiß immer, wo ich aktuell stehe.

Ich versuche, insgesamt im Schnitt ca. 1300 kcal/Tag zu mir zu nehmen. Das ist nicht superschnell, aber es geht voran! Und ich kann meinem "Essen mit Genuss und ohne Hungern" treu bleiben und auch mal über die Stränge schlagen - wie etwa im 3-Tage-Urlaub, wie man an der letzten vollständigen Woche und den großen blauen Zacken nach oben sieht. Die rote Gewichtskurve ist mit leichter Verzögerung natürlich auch gleich nach oben gegangen... Nun ist das Plus wieder weg (heute 77,7) und ich bemühe mich, in dieser Woche "unter Durchschnitt" zu bleiben.

Meine "Woche" geht von Mittwoch bis Dienstag.

Alles klar soweit?

fleißigesLieschen
KIL-O-METER Guru
KIL-O-METER Guru
Beiträge: 2207
Registriert: 21.06.2007, 16:05

Beitrag von fleißigesLieschen » 18.09.2016, 08:08

Hoho, alles klar.
Das ist eindeutig was für Wissenschaftler. Elke, das glaube ich dir sofort, dass dir das gefällt. :P
Ich halte mich da lieber an meine kleinen Ticker, hihi.

Na dann, frohes Schaffen weiterhin.

Gruss Angi

Benutzeravatar
Klopfer
KIL-O-METER Guru
KIL-O-METER Guru
Beiträge: 4927
Registriert: 01.07.2004, 13:33

Beitrag von Klopfer » 18.09.2016, 22:12

xxx
Zuletzt geändert von Klopfer am 10.03.2018, 17:43, insgesamt 1-mal geändert.
No pain, no gain, shut up and train!
Jeder, der läuft, überholt ja schon mal jeden, der auf der Couch sitzt.

Bild

2018: 363 km gejoggt
2019 bis 22.04. bisher 43,53 km gejoggt. Jetzt ist erstmal nur N. Walken angesagt.



Bild

Claudia
Fettverbrenner(in)
Fettverbrenner(in)
Beiträge: 194
Registriert: 22.07.2016, 16:26

Schallmauer durchbrochen

Beitrag von Claudia » 23.09.2016, 12:35

So, heute ist der Tag!

76,8 Kilo zeigt die Waage!

Das sind 100 Gramm weniger als mein Tiefststand vom ersten Anlauf letztes Jahr, den ich mit 76,9 Kilo am 21.11.2015 erreicht hatte. Und es ist erst Ende September!

Bevor der große Appetit auf "Winterliches" einsetzt, dauert es noch ein paar Wochen, zudem hatte ich im letzten Jahr nicht so eine detaillierte Aufschreibe-Disziplin, an die ich mich diesmal gut gewöhnt habe - auch dank der tollen Tabelle/Kurve, die mir immer Aufschluss darüber gibt, wo ich stehe (insbesondere der Wochendruchschnitt ist total hilfreich!).

75 Kilo war mein Ziel letztes Jahr, diesmal will ich es auf 66 Kilo bringen, obere Kante Normalgewicht.

Für dieses Jahr sehen die Daten seit Start am 15.6. so aus:

Kilos verloren (total): 7,7 kg
Gramm verloren (Ø Tag): 110 g
Kilos verloren (Ø Woche): 0,77 kg
Body-Mass-Index: 28,21 BMI
Prozent erreicht: 41,62 %
Kilos todo: 10,8 kg

Claudia
Fettverbrenner(in)
Fettverbrenner(in)
Beiträge: 194
Registriert: 22.07.2016, 16:26

Beitrag von Claudia » 28.09.2016, 09:13

Heute 76,9 in die Wiegeaktion gepostet. Seit dem letzten Eintrag hier ist das mein tägliches Gewicht - bei im Schnitt 1350 kcal täglich

Schon seltsam, dass der Körper immer solche Plaeaus hält, um dann quasi nach unten zu "springen" - gefühlt lange gleich, dann ZACK 800 Gramm weniger...

Wie auch immer: ich brauche nur so weiter machen und zum Glück ist das kein Abnehmen mit Verzichtsgefühlen. Ich esse nur, was ich wirklich mag - setzte also geschmackliche Highlights gegen Menge... und dank der mittlerweile eingetretenen natürlichen Magenschrumpfung kann ich mit 1000 Kalorien/Tag auch mal pappsatt sein.

Wichtig für mich: wirklich ALLES aufschreiben, auch die Portion Kaffesahne im Kaffee, sämtliches Öl, das irgendwo dazu kommt, jedes Obst.... nur dann weiß ich wirklich Bescheid und kann mir nichts vormachen im Sinne von: War doch nur Salat...

Mittlerweile passt mir wieder die Hosengröße 44!

Antworten